Dritter Tagessieg für Fadri Barandun


Fadri Barandun musste hart kämpfen und setzte sich am Ende souverän durch.

Trotz des kalten Wetters waren beim vierten Rennen des Engadin Bikecup 2017 zwanzig Fahrerinnen und Fahrer am Start. Das Rennen fand auf der klassischen Bergstrecke von Silvaplana Surlej zur Alpetta statt. Auf der 3.470 Km langen Strecke waren 410 Höhenmeter zu bewältigen.

Um den Tagessieg gab es ein spannendes Renne zwischen dem Vorjahresieger Marino Zanetti und dem formstarken Sieger des Cross Country Rennens von letzter Woche Fadri Barandun. 200 m vor dem Zeil startete Marino einen Angriff, auf welchen Fadri jedoch postwendend reagieren konnte. Er steigerte seinerseits nochmal das Tempo und konnte sich entscheidend absetzen und die Ziellinie solo mit 25 Sekunden Vorsprung passieren. Die Siegerzeit betrug 17.52 Min.

Auf dem dritten Rang klassierte sich Tiziano Zeller.

Bei den Frauen war Arina Riatsch wie schon letzte Woche die Schnellste. Mit einer zeit von 22.29 fur sie in der Overall Wertung auf den 13. Rang. Als zweite Dame erreichte Christine Moritz das Ziel auf der Alpetta.

Bei der Jugend Kategorie war Nico Zarucchi aus St. Moritz der einzige am Start. Der junge Nordisch Kombinierer von Engadin Nordic benötigte für den harten Auftieg nur gerade 26.40 Minuten

Rangliste Bergrennen Surlej - Alpetta


Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic

ENGADINER BIKECUP - DIE LOKALE RENNSERIE - ENGADIN / ST.MORITZ - DIENSTAGABEND RENNEN

© 2019 by Engadiner Bikecup